Jungpflanzen und Saatgut vom Wieserhoisl

 Es gibt verschiedene Wege zu unseren Sämereien und Pflanzenraritäten zu kommen:

1.) Bestellung per Email, die per Post geschickt wird. Die Versandkosten kommen dann dazu. Oder wir können vielleicht einen Treffpunkt zur Übergabe vereinbaren. Liste unseres Saatguts unten.

2.) Ihr besucht uns an einem der Saatgut- oder Jungpflanzenmärkte:

+ 25. April 2019 : Jungpflanzenmarkt der Lebenshilfe Deutschlandsberg 10:00 -17:00 Uhr, Schwanbergerstr. 9

+ 27./28. April 2019: Raritätenmarkt des Botanischen Gartens Graz 9:30-16:00 Uhr vor der KF-Universität Graz und im Botanischen Garten

+ 27. April 2019: Arche Noah Pflanzenmarkt und Gärtnerei-Raritätenmarkt in Linz, Gartenbühne des Botanischen Garten Linz, 10:00 – 17:00 Uhr

+ 1. Mai 2019 - Jungpflanzenmarkt und mehr im Freilichtmuseum Stübing, 10:00 – 17:00 Uhr

+ 4. Mai 2019 : Bio & Kunst im Schilcherland - Biofest Deutschlandsberg am Hauptplatz, 10:00 -18:00 Uhr Außerdem, aber Termine noch nicht fixiert:

+ 27./28.April 2019 - Arche Noah Raritätenmarkt in Maria Saal/Klagenfurt 9.30 - 16.30

SÄMEREIEN vom Hofkollektiv Wieserhoisl
für die Saison 2019
Gewürze, Blumen, Heilpflanzen
Ackelei
Ackerstiefmütterchen
Barbarakresse, Winterkresse
Bartnelken
Basilikum
Cosmea
Dill
Ecchinacea
Kamille
Kapuzinerkresse
Klatschmohn
Königskerze
Koriander
Kornblume
Lavendel
Mauretanische Malve
Moschusmalve
Odermenning
Petersilie
Ringelblume
Sonnenblumen Mix
Sonnenhut
Stockrose
Strohblumen
Tagetes
Trichterwinde/Prunkwinde
Zinnien
Zitronenkatzenminze/weisse Melisse
Gemüse
Baumkohl – Tree Cabbage
Bohne Nezika
Bohne Zuckerwachtel
Chili Cayenne
Chili Rote Kirsche
Chili Rote Teufel
Erbse Rote Pischelsdorferin
Grünspargel
Gurke Diva
Gurke Persika
Gurke Tanja
Gurke Vorgebirgstraube (VGT)
Gurken Mix (kleine und große; Diva, Persika,VGT,Tanja)
Käferbohne
Kürbis Butternuss
Kürbis Green HokkaidoGemüse
Kürbis Red Hokkaido
Kürbis Sweet dumpling
Kürbis Mix (Green u. Red Hokkaido und Sweet dumpling)
Lauch
Luffagurke
Mangold
Melanzani Barbantane
Melanzani Blaukönigin
Melone Honigmelone, Petit gris de Rennes
Melone Wassermelone, groß mit Streifen
Melone Wassermelone, Sugarbaby
Melone Zuckermelone, Piel de Sapo
Melonen Mix (Wassermelonen groß & klein, Zuckermelone, Honigmelone)
Palmkohl – Nero di Toscana
Paprika Ferenc Tender
Paprika Liebesapfel
Paprika Yolo Wonder
Pastinake
Physalis
Speiselupinie
Tomaten Mix (Auriga, Black Trifele, Martina)
Tomaten Ochsenherz
Tomate Black Cherry
Zucchini Romanesco
Salate
Ruccula mehrjährig
Salat Eissalat Rossia
Salat Escarxoflet
Salat Forellenschluss
Salat Hollenegger grüner Salat
Salat Maravella
Salat Russischer
Salate Mix (Hollenegger, Russischer, Maravella, Escarxoflet, Forellenschluss)
Schnittsalat Lattughino
Vogerlsalat

umver*teilen lernen

Eigentum, Ökonomie und Räume kollektiv neu denken

Workshops, Diskurs und Disko

Wann: Sa 13.4. 15.00-05.00

Wo: Forum Stadtpark

An vielen Orten rund um den Erdball wird kollektiv neu gedacht und getan. Wir – Menschen aus diversen gemeinschaftlich organisierten (Wohn-)Projekten – erforschen solidarische Formen des Zusammenlebens und -agierens. In urbanen & ruralen Kontexten. Wir wollen uns nicht mit dem deprimierenden, zukunftsunfreundlichen Gegenwärtigen abfinden, sondern vielfältige Alternativen denken und bereits bestehende weiterentwickeln.

 Grundlage für unsere Handlungsmöglichkeiten sind Ressourcen: Zeit, Raum, Geld, Wissen, etc. Und andere Formen von „Kapital“: ökologisches, ökonomisches, kulturelles, soziales. Die Frage nach der Verteilung dieser Grundlagen und der damit verbundenen Verfügungsmacht schreit in unserer Gesellschaft nach neuen innovativen Antworten!

Das Thema Geld und der Umgang damit ist an der Schnittstelle vieler gesellschaftspolitischer Herausforderungen. Auch in Kollektiven oft Reibebaum. Solidarökonomische Ansätze, partizipative Finanzierung, alternative Eigentumsformen, Umgang mit Geld-Konflikten und vieles mehr! 

Unsere Erfahrungen und unser Wissen dazu wollen wir in unterschiedlichen Formaten vermitteln, weitergeben und (kritisch) reflektieren. Aber DIE Lösung gibt es nicht und wir schreiten weiter fragend voran.