Unsere Mission

Als wir das Hofkollektiv Wieserhoisl  gegründet haben, war der Hof in einem schlechten Zustand. Eine Zeit als noch Brombeeren bis an das Wohnhaus heranwuchsen und es ersteinmal galt, Müll und Unrat zu beseitigen, einen Hausgarten anzulegen und überwuchernde Dornenhecken zu beseitigen. Seitdem sind 17 jahre voller verschiedener Menschen und Ereignisse vergangen die durchaus ein dickes Buch füllen (Siehe unser Buch “Einfach alles teilen? Unser Leben im Kollektiv”). Die Anzahl an Bewohner*innen  ist gewachsen und wieder geschrumpft, um wieder zu wachsen. Derzeit  bewohnen Tina, Fritz, Elena, Tobias, Sandra, Sebastian, Popeia, Noreia und Mael den Hof. Es bringt durchaus eine Menge Herausforderungen mit sich, dennoch sind wir weiter gewillt, den Hof zu beleben und zu bewirtschaften, ihn weiter zu pflegen und als Teil des Netzwerkes aus freien Orten zu erhalten.

Das steht jetzt auf dem Spiel. Einer der beiden Besitzer will/muss verkaufen. Nun sind wir am Zug und müssen handeln.

Wir wollen nun nach all den Jahren, den Hof Wieserhoisl kaufen und in Gemeinschaftsbesitz überführen. Dafür brauchen wir eine Gesamtsumme von 600.000 € Kaufpreis, plus Kaufnebenkosten und Rückzahlungspuffer. Die Finanzierungskampagne mithilfe von Direktkrediten teilt sich in mehrere Phasen. In der 1. Phase benötigen wir Direktkredite in der  Hälfte des Kaufpreises. In einer 2.Phase wird für den Kauf der zweiten Hälfte geworben. In der 3. Phase brauchen wir Geld für Umbau- und Renovierungsarbeiten.

Für dieses Vorhaben benötigen wir die Unterstützung vieler Einzelpersonen. Viele kleine Beträge bilden am Ende den Gesamtbetrag, der den Kauf des Hofes ermöglicht.

Wir werden verschiedene Werkzeuge für unsere Kampagne nutzen. Unter anderem werben wir für Direktkredite, nehmen (Baustein)Spenden entgegen und werden auch die (Pflanzen)Märkte nutzen um Unterstützer zu suchen.

Wenn Dir die Idee der gemeinschaftlichen Nutzung und der Entprivatisierung von Grund und Boden gefällt, dann laden wir dich ein, Teil unseres Netzwerkes zu werden und uns mit einem Direktkredit oder einer Spende zu unterstützen. Auf diese Weise können wir uns auch in Zukunft für eine nachhaltige, solidarische und enkeltaugliche Lebensweise einsetzen und Inspiration für viele Andere bieten, die ähnliches vorhaben. Mit deinem Beitrag hilfst du uns, einen Mehrwert für eine zukunftsfähige Gesellschaft zu schaffen.

Vielen Dank!

Elena, Fritz, Tina, Tobias, Sandra, Sebastian, Popeia, Mael, Noreia!